Sven Böttcher: Quintessenzen

Quelle: Rudolf Novotny • Berliner Zeitung • 02.09.2013

Hamburg – Das Sterben ist die lustigste Anekdote des Tages. Er lag also da, erzählt Sven Böttcher, auf diesem Bett, bei meiner Mutter, kein Gefühl in Armen und Beinen. Und das weiße, wunderschöne Licht, das hatte ich auch schon gesehen. Böttcher blickt durch die Glastür seines Wohnzimmers auf die Terrasse, die in den Garten führt. Ein Dschungel. Es regnet, die Tropfen verschwinden im Grün. „Da sagt meine Mutter: Bald bist du erlöst. Deine Schmerzen, die wären endlich vorbei. Ich: Ist lieb gemeint, danke. Ich hätte aber Bock, noch so’n bisschen am Leben zu bleiben.“
Sven Böttcher kichert. Er ist ein guter Geschichtenerzähler. Das Timing stimmt, die Pointe sitzt. Man muss mitkichern. Obwohl man sich die Geschichte anders vorgestellt hat. Trauriger. Ein Bestsellerautor, der Thriller und Fernsehfilme schreibt, der die TV-Talkshow „Beckmann“ mitentwickelt hat, erkrankt an Multipler Sklerose, MS. Die Krankheit verläuft so rasant, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Er weiß, er wird nicht sehen, wie seine drei kleinen Töchter aufwachsen. Er setzt sich hin und beginnt für sie aufzuschreiben, was wichtig ist im Leben. 150 Seiten „Quintessenzen“. Sätze wie: Liebe kennt kein Ego – Verliebtheit kennt nichts anderes. Oder: „Mach lieber Fehler, als gar nichts richtig.“ Böttcher blickt auf das Leben in dem Moment, in dem es vorbei scheint. Ein 150 Seiten langer Abschiedsbrief, geschrieben, wie Sven Böttcher erzählt: mit einem Gefühl für Timing und Pointe.… ► weiterlesen

Sven Böttchers Blog
Download: MS für Anfänger

Veröffentlicht unter Schule & Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Prof. Mausfeld: Der Neoliberalismus ist das geplante endgültige Ende der Demokratie

Quelle: YouTube-Video von newscan-tv • hochgeladen am 04.05.2016

Prof Dr.Rainer Mausfeld von der Universität Kiel in der Fortsetzung seiner Vortragsreihe: “Warum schweigen die Lämmer.”

Was wurde aus dem Projekt “Aufklärung”? Der Neoliberalismus ist das von den Eliten geplante finale Ende der Demokratie. Zur Einführung in diesen Vortrag sei der Vortrag: “Warum schweigen die Lämmer” empfohlen. Dieser Vortag hier ist als Fortsetzung dazu gedacht.

Veröffentlicht unter Wirtschaft & Politik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Harald Welzer: Unsere Freiheit ist bedroht, Sternstunde Philosophie vom 29.03.2015

Quelle: Yves Bossart • SRF • 29.3.2015

Die digitale Welt zeigt totalitaristische Tendenzen und bedroht zunehmend unsere Freiheit, sagt der Soziologe Harald Welzer. Deshalb ruft er zum kreativen Widerstand gegen die Überwachung auf.

Immer mehr Daten werden über uns gesammelt. Google, Facebook, Amazon und Co. machen uns zu gläsernen Bürgern und wissen bald mehr über uns als wir selbst, sagt der Soziologe Harald Welzer. Denn je mehr Daten über uns die Internetkonzerne anhäufen, desto genauer können sie unsere Entscheidungen vorhersagen und steuern. In der Regel gilt nämlich: Wir kaufen diejenigen Produkte, die uns empfohlen werden. […] Internetkonzerne wie Google wollen, wie sie selbst sagen, die Welt verbessern und unser Leben angenehmer machen. Doch Welzer sieht darin eine «Weltverbesserungsdiktatur», die zwar freundlich daherkommt, aber den Anfang vom Ende bedeutet. […] Warum also wehren wir uns nicht? Welzers Antwort lautet: Weil es uns derzeit noch nicht weh tut. Weil die digitale Revolution unser Leben bequemer macht, die Technikfreunde ihren Spass haben und sich die Veränderungen prozesshaft und unbemerkt einschleichen. Die Frage ist also: Wie viel Selbstbestimmung wollen wir dem Spass opfern? … ► weiterlesen

Quelle: YouTube-Video von SRF Kultur • hochgeladen am 30.03.2015

Weniger ist mehr – Harald Welzer versus Robert Pfaller – SRF 05.01.2014

Quelle: YouTube-Video von nachdenk-bilder • hochgeladen am 05.01.2015

 
Veröffentlicht unter Wirtschaft & Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Heiner Flassbeck: Kapitalismus am Ende? Konsequenzen der neoliberalen Weltordnung

Quelle: YouTube-Video von Justme • hochgeladen am 22.02.2016

Bankenkrise, Griechenlandrettung, TTIP und CETA – ökonomische Weichenstellungen tangieren in Zeiten gemeinsamer europäischer Gesetzgebung und Globalisierung weit mehr als nur einzelne Volkswirtschaften. Angesichts des wachsenden Einflusses multinationaler Großkonzerne und undurchschaubarer Verstrickungen im Finanzsystem ist nicht nur in der Wissenschaft zunehmend die Rede von einer neoliberalen Postdemokratie.
Veranstaltung mit Heiner Flassbeck am 2.12.2015 an der Universität Regensburg.

Veröffentlicht unter Wirtschaft & Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Europa, deine Schande

Quelle: Bettina Gaus • taz • 19.03.2016

„Illegale Flüchtlinge“ im „sicheren Drittstaat“ Türkei. Das ist menschenverachtend. Die Genfer Flüchtlingskonvention? Makulatur.

[…] Die Türkei gilt als „sicherer Drittstaat“, und die Genfer Flüchtlingskonvention ist Makulatur. „Illegale Flüchtlinge“ werden die Männer, Frauen und Kinder jetzt genannt, denen es gelungen ist, sich auf griechische Inseln durchzuschlagen. Eine Bezeichnung, die an Menschenverachtung wirklich kaum zu überbieten ist.
Eine „Schande für Europa“ nennt die Menschenrechtsorganisation „Pro Asyl“ das, worauf sich die Teilnehmer des EU-Gipfels in Brüssel geeinigt haben, eine „moralische und rechtliche Bankrotterklärung.“ Da sei „eine Kehrtwende in der Geschichte der Europäischen Union.“ Dem ist nichts hinzuzufügen. … ► weiterlesen

Veröffentlicht unter Wirtschaft & Politik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar