Monatsarchive: Oktober 2014

Purple Schulz – Ich hab‘ Feuer gemacht

Quelle: YouTube-Video von Purple Schulz • hochgeladen am 07.09.2012

Ich hab Feuer gemacht (Text: Purple & Eri Schulz / Musik: Purple Schulz / Produzent: Purple Schulz / Toningenieur: Michael Nebel / Verlag: schulzmusik / Video: carmarama, Dominik Schulz.

1984 erschüttert ein Schrei („Ich will raus!“) ganz Deutschland und katapultiert Purple Schulz mit seinem Hit „Sehnsucht“ in die Top Five. Mit dem darauf folgenden Album „Verliebte Jungs“, der gleichnamigen Single sowie „Kleine Seen“ und „Nur mit dir“ macht er sich in den Radiostationen und Fernsehanstalten zum Dauergast.
SO UND NICHT ANDERS ist ein Album mit dem er gleichermaßen uns überrascht und sich treu geblieben ist. Denn Purple Schulz, schon in den 80ern ein Meister des Songwritings und der eindringlichen Interpretation, ist in all den Jahren gereift.
Schon in seinem Opener „Ich hab Feuer gemacht“ zeigt Schulz, das gute Popmusik aus mehr bestehen kann als den ewig gleichen drei, vier sich wiederholenden Akkorden. Purple Schulz 2012 macht weder Kompromisse, noch Fließbandware. Zum 40-jährigen Bühnenjubiläum, 30 Jahre nach „Sehnsucht“ und 15 Jahre nach seinem letzten Studioalbum macht Purple Schulz wieder sein Ding. So und nicht anders.

Ich hab Feuer gemacht

So viele Gesichter, so viele Ideen
So viele Talente, doch wer kann sie sehen?
Die größten Schätze jeder Nation
Noch schlafen sie friedlich auf der Säuglingsstation

Jetzt ist die Zeit, wo man alles sät
Die eine keimt früh, der andere spät
Lasst ihnen Raum, schaut nicht auf die Uhr
Lehrt sie zu gehen, aber nicht in der Spur

Visionen sind wichtig, Träume sind gut
Spinnen ist richtig, verrückt sein braucht Mut
Kann sein, dass jeder über dich lacht
Doch am Ende stehst du auf deiner Insel und rufst:
„Ich hab Feuer gemacht!“

Sei einzig, nicht artig, und niemals normal
Denn die Normalität endet immer katastrophal
Sie fällt gar nicht auf und hat meistens fleißig studiert
Das Gelernte genutzt und die Welt ruiniert

Visionen sind wichtig, Träume sind gut
Spinnen ist richtig, verrückt sein braucht Mut
Kann sein, dass jeder über dich lacht
Doch am Ende stehst du auf deiner Insel und rufst:
„Ich hab Feuer gemacht!“

Ich hab Feuer gemacht
Mit Würde und Stolz
Mit Eisen und Holz
Mit Lust und Zeit
Mit Achtsamkeit
Mit Erde und Steinen
Mit Lachen und Weinen
Mit Stift und Papier
Und mit meinem Klavier
Ich hab Feuer gemacht
Veröffentlicht unter Kunst & Kultur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Dominik Plangger und Cynthia Nickschas – Liebeslied im alten Stil

Quelle: YouTube-Video von Georg Rainalter • hochgeladen am 09.01.2014

Text und Musik von Konstantin Wecker — Video von Georg Rainalter

Veröffentlicht unter Kunst & Kultur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Schlechte Nachrichten für Veganer

Quelle: Peter Mühlbauer • telepolis > Wissenschaft • 28.10.2014

Pflanzen können merken, wenn sie gefressen werden. Einer an der University of Missouri durchgeführten Studie zufolge können Pflanzen merken, wenn sie gefressen werden. Das schließen die Autoren aus der Tatsache, dass sie auf entsprechende Signale hin zu Verteidigungsmaßnahmen greifen, um das Gefressenwerden zu unterbinden. … ► weiterlesen

Veröffentlicht unter Biologie & Chemie | Hinterlasse einen Kommentar

Roger Waters – We Shall Overcome

Quelle: YouTube-Video von autostopowicz70 • hochgeladen am 25.03.2012

„Over the new year 2009-2010, an international group of 1500 men and women from 42 nations went to Egypt to join a Freedom March to Gaza. They did this to protest the current blockade of Gaza. To protest the fact that the people of Gaza live in a virtual prison. To protest the fact that a year after the terror attack by Israeli armed forces destroyed most of their homes, hospitals, schools, and other public buildings, they have no possibility to rebuild because their borders are closed. The would be Freedom Marchers wanted to peacefully draw attention to the predicament of the Palestinian population of Gaza. The Egyptian government, (funded to the tune of $2.1 billion a year, by us, the US tax payers), would not allow the marchers to approach Gaza. How lame is that? And how predictable! I live in the USA and during this time Dec 25th 2009-Jan 3rd 2010 I saw no reference to Gaza or the Freedom March or the multi national protesters gathered there. Anyway I was moved, in the circumstances, to record a new version of ‚We shall overcome‘. It seems appropriate.“
Roger Waters

We shall overcome
We shall overcome
We shall overcome some day
Deep in my heart
I do believe
That we shall overcome
Some day

And we’ll walk hand in hand
We’ll walk hand in hand
We’ll walk hand in hand one day
Deep in my heart
I do believe
That we’ll walk hand in hand
One day

And we’ll break down the prison walls
We will tear down those prison walls
Together we will tear down the prison walls
On that day
Deep in my heart
I do believe
That we will tear down all those prison walls
On that day

Deep in my heart
I do believe
That we will tear down those prison walls
On that day

And the truth will set us free
The truth will set us free
The truth will set us all free
On that day

And deep in my heart
I do believe
That the truth will set us all free
And we shall overcome
On that day

Veröffentlicht unter Kunst & Kultur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Nur der Schöpfer hat die Macht

Quelle: Thomas Mayer • Der Freitag • 27.10.2014

Neustart – Ein krisenfestes Finanzsystem, Umverteilung nach unten, weniger Wachstumsdruck: Das alles gibt es, wenn wir uns für die Einführung von Vollgeld entscheiden

Staatsschuldenkrise

Staatsschuldenkrise | Quelle: Wikipedia: Eurokriseown workCC BY-SA 3.0

Stellen Sie sich einmal vor, Sie schenken einer Bank Ihr Geld, damit die Bank es Ihnen dann ausleiht und Sie dafür Zinsen bezahlen. Eine absurde Konstellation. Doch genauso funktioniert unser derzeitiges Geldsystem. Wir Bürgerinnen und Bürger haben den Banken, ohne es zu bemerken, die Herstellung von elektronischem Geld überlassen und zahlen ihnen Zinsen, damit das benötigte Geld über Kredite in Umlauf kommt. Anstatt selbst das notwendige Geld zu erzeugen und auszugeben, müssen sich unsere Staaten bei den Banken verschulden.

Der Ökonom Richard Werner, der an der Universität von Southampton Internationales Bankgeschäft lehrt, hat 2012 in Frankfurt eine Umfrage mit 1.000 Bürgern durchführen lassen. Es wurde die Frage gestellt: „Wer erzeugt und verteilt das Geld?” 84 Prozent der Befragten dachten, dass entweder die Zentralbank oder die Regierung das Geld in Umlauf bringe und darüber entscheide, wer es bekommt. Auf die Frage „Würden Sie einem System zustimmen, in dem die Mehrheit der Geldmenge durch meist private, auch profitorientierte Unternehmen produziert und verteilt wird und nicht durch staatliche Organe?“ antworteten 90 Prozent mit: „Nein, das wollen wir nicht.“ – Leider funktioniert unser heutiges Geldsystem aber genau so. … ► weiterlesen

Veröffentlicht unter Wirtschaft & Politik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar