Schulbeginn: Unausgeschlafene Schüler

Quelle: Bayerischer Rundfunk – Ratgeber • 07.03.2014

Der frühe Schulbeginn in Deutschland lässt unsere Kinder alles andere als ausgeschlafen die Schulbank drücken: Vor 8.00 Uhr schwingt bei vielen Menschen die Leistungskurve noch ganz unten. Deshalb wird die Forderung laut: Schulbeginn erst um 9.00 Uhr.

Schwierigkeiten bei der Zeitumstellung haben auch Schüler. Beispiel Unterrichtsbeginn: Der frühe Schulbeginn in Deutschland lässt unsere Kinder alles andere als ausgeschlafen die Schulbank drücken: Vor 8.00 Uhr schwingt bei vielen Menschen die Leistungskurve noch ganz unten, vor allem im Winter. Sinnesleistungen, Gleichgewichtssinn, Sprachfähigkeit und Koordination sind eben noch auf „Schlafen“ eingestellt. … ► weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Schule & Gesellschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.